• Gaby Stampfli

Haferflocken-Tätschli

Haferflöckli wirken wärmend. Sie enthalten Zink und Pantothensäure. Dies sind Mineralstoffe, die wir im kalten Winter vermehrt benötigen und uns so zufügen können. Gut für die Blase, bei kaltem Gesäss, kalten Oberschenkeln und Knie. Unterstützt das Immunsystem.

Weitere Tipps zum Immunsystem





Haferflocken-Gemüse-Tätschli (Burger)

Zutaten


  • 75 g Haferflöckli

  • 1 ½ dl Gemüsebouillon

  • 250 g Gemüse wie Kohlrabi, Karotten, Sellerie

  • 1 kleine Schalotte

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 EL Cashewkernen

  • wenig Petersilie

  • 1 EL Mehl

  • 2 Eier

  • Salz und Pfeffer

  • Öl

Zubereitung

Haferflöckli in eine Schüssel geben, Bouillon aufkochen und über die Haferflocken giessen, 20 Min. quellen lassen.

Das Gemüse in kleine feine Streifen schneiden oder grob raffeln.

Schalotte, Knoblauch, Cashew und Petersilie fein hacken.

Mehl unter die Haferflocken mischen.

2 Eigelb untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

2 Eiweiss steif schlagen und unter die Masse mischen.

Öl in einer Bratpfanne heiss werden lassen, von der Haferflocken-Mischung Esslöffel-grosse Portionen hineingeben, leicht flach drücken und einige Minuten anbraten.


Am Mittag mit Salat und einer Sauce aus Quark oder Joghurt

Am Abend mit Gemüse und Sauce aus Sauerrahm


En Guete!